• Deutsch
  • English
Patrick Luetzelschwab
P. Luetzelschwab
 (DE)

P. Luetzelschwab

Graffitikunst, Fotografie und Siebdruck vereinen sich bei Patrick Luetzelschwab in einem Werk. In seiner künstlerischen Tätigkeit interveniert er nicht nur am Organismus der Stadt durch das Bemalen von Industriehallen, Brücken oder Pfeilen sondern auch in seinen Fotografien, die stark bearbeitet wurden. Der Künstler kommuniziert den Rezipienten seine Inhalte auf zwei Ebenen. Die erste Art und Weise kann man nach Baudrillard als „Tätowieren der Wände“ bezeichnen. Er hinterlässt die Spuren seiner Anwesenheit mit Hilfe von Graffitikunst. Durch diese Intervention  im öffentlichen Raum kann er das Territorium, seine Stadt und seine Umgebung symbolisch wiedergewinnen, seine Anwesenheit betonen. Auf der zweiten Ebene betont er seine individuelle Sichtweise durch das Bearbeiten von Stadtansichten, die er früher oft aktiv mitgestaltet hat. Es entstehen überraschende Zusammensetzungen. Auf seinen Siebdrucken wurden oft zerstörte Plätze, postindustrielle oder industrielle Landschaften mit unschuldigen Kinderfiguren kontrastiert. Diese Verbindung verdeutlicht noch intensiver den besonderen Charakter von diesen Gebieten. Auch die scheinbare Idylle auf den Bildern von der Serie „Lilly und Marie“ wurde durch industrielle Elemente wie zum Beispiel Überwachungskameras oder Atomkraftwerke gebrochen. Sowohl seine Graffitiarbeit als auch die Zusammensetzungen von seinen Fotos kann man als ein Versuch betrachten, die Entfremdung in den postindustriellen Stadtgebieten zu überwinden.                

Maria Franecka | Herausgeber/ Copyright: Galerie Gerken, Berlin
 


Biografie von Patrick Luetzelschwab

1992
Erster Kontakt mit Graffiti


2003
2003 Atelier im Kulturzentrum am Kesselhaus Weil am Rhein


2005 - heute
selbstständige Tätigkeit als freischaffender Künstler | Konzeption und Gestaltung verschiedener Ausstellungen | Museumskurier (Art handling) für das Vitra Design Museum Weil am Rhein (D)


2007 - 2009
Studium an der Fachhochschule für Gestaltung Basel (CH)



Ausstellungen

2002
Stadtbibliothek Weil am Rhein (D) | Museum am Lindenplatz Weil am Rhein (D)


2003
Art Festival Sevilla (SP) | Galerie Artischocke Lörrach (D) | Galerie Worldatelier Offenbach (D)


2005
Kunstverein Laufenburg (D) | Markgräfler Museum Müllheim (Markgräflerland-Künstlerland) (D)


2006
Ubud Art Festival Bali (IND) | Kunstverein Lörrach (Während du schliefst) (D)


2007
Carhartt Gallery (D) | Ferrett Art (FR)


2008
Kunstpalais Badenweiler (Molekular) (D) | Galerie Stahlberger (D) Künstlerbahnhof Ebernburg (D) | Kunstverein Freiburg (Regionale 09) (D)


2009
Kulturzentrum Le Triangle (Urban Art) (F) | Galerie Stahlberger (25 Jahre) (D) | ULEF Basel (Kunst begegnen) (CH) | Auf der Lyss Basel (Fazit) (CH) | Museum für Moderne Kunst Wien (Koschatzky Kunstpreis) (AT)  Galerie Gerken Berlin (D) | Haus der Industrie Wien (AT)


2010
Tufa Trier (D) | Kunsthaus Jesteburg (D) | Kunstraum Kieswerk (D)


2011
QQ Galerie (D) | Galerie Stapflehus (D) | Galerie Gerken Berlin (D) Provisorische Tramhaltestelle Basel (CH)


2012
Galerie Vorortost Leipzig (D)  | Kulturzentrum Le Triangle (F) | Galerie Stahlberger (D) | II. Grafik Biennale Rumänien


2013
Galerie Stahlberger (D) | Kunstverein Schopfheim (D) | Kuboshow (D) Colab Gallery (D)


2014
Museum am Steinhaus Nagold (D) | Detroit Contemporary Art gallery (US) | Villa Renata Basel (CH) | Positions Berlin Kunstmesse (D) | Galerie Gerken Berlin (D)


2015
Galerie Sprützehüsli Oberwil (CH) | ART Karlsruhe | Galerie Haus Salmegg (D)


 

Mehr Info unter: www.luetzelschwab.eu



 

Shop Artikel

€150,00 **
€150,00 **
€150,00 **

Alle Shows

06.2017 - 10.2017
 
11.2016 - 04.2017
 
06.2016 - 10.2016
 
ROUGH CAST
11. 2015 - 05.2016
 
06.2015 - 10.2015
 
RULE OF THREE 2014
11.2014 - 05.2015
 
05.2014 - 10.2014
 
RULE OF THREE
12.2013 - 04.2014
 
06.2013 - 10.2013
 
12.2012 - 04.2013
 
06.2012 - 10.2012
 
12.2011 - 04.2012
 
06.2011 - 10.2011
 
01.2011 - 04.2011
 
06.2010 - 10.2010
 
06.2009 - 08.2009
 

Alle Artists